40 Jahre Erfahrung
Startseite > UBG Projekte > Aktuelle Projekte > Tankstelle Elzach

Tankstelle in 79215 Elzach

Die Stadt Elzach mit ca. 7.000 Einwohnern liegt im Landkreis Emmendingen an der B 294 zwischen Freiburg und Freudenstadt. Die B 294 ist eine der bedeutendsten Nord-Süd-Achsen des Schwarzwaldes und führt von Bretten im Kraichgau über Pforzheim und Freudenstadt nach Freiburg im Breisgau.

Das von UBG erworbene 4.012 m² große Grundstück befindet sich unmittelbar an der B 294, im Einmündungsbereich der L 101, der Biederbacher Straße, über welche das Grundstück perfekt an die Verkehrsströme der B 294 angebunden werden kann. Das Grundstück ist aufgrund seiner exponierten Lage hervorragend einsehbar. Das Verkehrsaufkommen in diesem Bereich liegt bei ca. 17.000 Fahrzeugen täglich.

An der Belegung dieses attraktiven Standortes hat bereits ein führender bundesdeutscher Mineralölkonzern ernsthaftes Interesse bekundet, sodass ein konkreter Mietvertrag verhandelt wird.

Das Grundstück liegt innerhalb des Bebauungsplangebietes "Gewerbegebiet Biederbachwiesen", in dem Tankstellen allerdings bislang ausgeschlossen sind. UBG hatte Gelegenheit, den Gemeinderat im Rahmen seiner Sitzung am 17. September 2019 über das geplante Tankstellenvorhaben zu informieren und um Unterstützung für das Vorhaben und damit für die erforderlich werdende Änderung des Bebauungsplanes zu werben. Im Ergebnis wurde erfreulicherweise die Verwaltung beauftragt, mit UBG einen Städtebaulichen Vertrag vorzubereiten, der schließlich am 18. Dezember 2019 durch Gegenzeichnung der Stadt Elzach zustande gekommen ist.

In der Folge beauftragte UBG ein renommiertes Stadtplanungsbüro in Freiburg mit der Durchführung des Bebauungsplanänderungsverfahrens. Parallel dazu wurde ein Verkehrsplanungsbüro mit der Untersuchung der Leistungsfähigkeit des Verkehrsknotenpunktes im Bereich der Einmündung der Biederbacher Straße in die B 294 einschließlich der geplanten Tankstellenzufahrt beauftragt.

Im Ergebnis wurde festgestellt, dass der Verkehrsknotenpunkt bereits heute an die Grenzen seiner Kapazität stößt und mündet in der Empfehlung einen Verkehrskreisel zu erstellen, der im Übrigen auch seitens der Stadt gewünscht wird.

Die für den Bau des Verkehrskreisels benötigten Grundstücksteilflächen werden vorsorglich bei der Tankstellenplanung freigehalten und nicht überplant. Diese wird UBG im Falle einer Realisierung des Verkehrskreisels zu gegebener Zeit an die Stadt bzw. an den Baulastträger übereignen.

Der Gemeinderat der Stadt Elzach hat in seiner Sitzung vom 19. Mai 2020 den Offenlagebeschluss zur Durchführung des erforderlichen Bebauungsplanänderungsverfahrens gefasst, um damit die baurechtlichen Grundlagen zu schaffen.

Da die Bebauungsplanänderung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB durchgeführt wird, könnte bei optimalem Verlauf bereits im Herbst 2020 der Satzungsbeschluss gefasst werden und damit das erforderliche Baurecht vorliegen.

auf der Website